krollzig

»Unsere Stadt profitiert davon, wenn sich die Generationen begegnen, das IGZ erschließt neue Potenziale und
fördert das Verständnis füreinander.«

Christa Krollzig,
IGZ-Beauftragte
der Stadt Dülmen







Viktor-Logo
Duelmenlogo
FBSlogo
Regionalelogo
Staedtebaufoerderung
Ministerium
kfslogo

Gelungene Fachtagung in Dülmen

Info vom 27. September 2012 / Bericht: Stadt Dülmen / Foto: Kirchengemeinde St. Viktor

Prof. Dr. Jörn DummannFindet Kirche Stadt?! – mit dieser spannenden Frage beschäftigten sich 115 Teilnehmer im Rahmen eines Fachtages, der am Mittwoch im Barbara-Haus stattfand. Im Mittelpunkt der vielfältigen Workshop-Angebote und Vorträge stand das geplante Integrative Zentrum (IGZ), das nicht nur baulich, sondern auch inhaltlich die Verbindung von Kirche und Stadt bilden soll. „Es geht darum, dass Kirche sich im besten Fall in die Stadtentwicklung gewinnbringend einbringt“, erklärte Karin Vorhoff vom Deutschen Caritas-Verband das Konzept hinter dem Projekt „Kirche findet Stadt“.

Weiterlesen...

IGZ-Schaufenster in der köb

Info vom 22. September 2012  

IGZ-SchaufensterAb sofort können Sie sich bei einem Spaziergang durch die Innenstadt Dülmens über die Neuigkeiten rund um das geplante IGZ informieren: Die katholische öffentliche Bücherei (köb) der Pfarrei St. Viktor hat eigens für das IGZ ein Schaufenster zur Verfügung gestellt. Dort bekommen Sie zum Beispiel einen bildhaften Eindruck, wie das IGZ einmal aussehen könnte. Weiterhin hält die köb aktuelles Informationsmaterial zum IGZ bereit.



Regionaler Fachtag zum Kooperationsprojekt „Kirche findet Stadt“

Info vom 27. August 2012, Bericht der Stadt Dümen, Foto: B. Homann  

Steuerungsgruppe IGZAm Mittwoch, 26. September 2012, von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr ist eine Fachtagung im Rahmen des Bundesprojektes „Kirche findet Stadt“ im St. Barbara Haus in Dülmen geplant. Die Projektinitiative IGZ / Ein Haus für alle, bestehend aus Vertretern der katholischen Kirchengemeinde, der Familienbildungsstätte und der Stadt Dülmen lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein, um sich mit dem generationsübergreifenden Projekt zu befassen und weitere Maßnahmen aus anderen Regionen kennenzulernen.

Weiterlesen...

Die Projektidee Intergeneratives Zentrum Dülmen in Frankfurt und Mainz vorgestellt

Info vom 4. Juni 2012  

Die  Projektidee Intergeneratives Zentrum Dülmen in Frankfurt und Mainz  vorgestellt – Jung und Alt im Sozialraum aktiv – Das Dülmener Modell fand hohes Interesse

IGZ-Idee wird in Mainz vorgestelltDülmen. Im Rahmen der diesjährigen Bundesfachtagung der Mehrgenerationenhäuser und weiterer Initiativen zur generationsübergreifenden Arbeit in katholischer Trägerschaft stellte Irmgard Neuß, Leiterin der Familienbildungsstätte Dülmen und Leitungsteammitglied der Kath. Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG)  für Einrichtungen der Familienbildung Deutschland die Projektidee des geplanten  „Ein Haus für alle“ -  Intergenerationenzentrums (IGZ) Dülmens den Tagungsteilnehmern näher vor.

Weiterlesen...

IGZ ist bei der Regionalen 2016 eine Stufe weiter

Info vom 29. März 2012, Bericht der Regionalen 2016  

Regionale 2016: Vier Projekte sind eine Stufe weiter Lenkungsausschuss verleiht "B-Stempel" und nimmt neue Projektideen in die Regionale auf – darunter auch das IGZ / EIn Haus für alle

Lenkungsausschuss Regionale 2016

Legden. Zum mittlerweile fünften Mal tagte  am 29. März 2012 der Lenkungsausschuss der Regionale 2016, um über die Neuaufnahme von Projektideen in das Regionale-Verfahren zu beraten. Außerdem erhielten vier Projekte den "B-Stempel" und haben damit die nächsthöhere Stufe im Verfahren erreicht. Basis dieser Entscheidung waren sogenannte Projektstudien, die die Projektträger in den letzten Monaten erarbeitet und bei der Regionale 2016 Agentur eingereicht haben.

 

Weiterlesen...

Das IGZ startet in die erste Bewerbungsphase für die Regionale 2016

Info vom 18. Januar 2012

Der Lenkungskreis IGZ / Ein Haus für alle strebt die Qualifizierung als Projekt im Rahmen der Regionale 2016 / ZukunftsLAND an.
Dazu werden in dieser Woche die angeforderten Unterlagen mit Projektskizze, Bewerbungsschreiben und Bildern eingereicht.

Weitere Informationen zur Regionalen 2016 erhalten Sie unter
http://www.regionale2016.de

 

Intergeneratives Zentrum (IGZ) auf Bundesebene bereits „Leuchtturmprojekt“

Info vom 14. Dezember 2011  

Kirche findet Stadt in Berlin"Keine gesellschaftliche Institution ist bis heute im kommunalen Gemeinwesen so präsent wie die Kirche“ – davon ist Städtebauminister Peter Ramsauer überzeugt.

Dies gelte nicht nur städtebaulich, sondern noch vielmehr für kirchliches Engagement im Sozialbereich, so der Minister im Rahmen einer Projektpräsentation am vergangenen Mittwoch in Berlin. Auch eine dreiköpfige Dülmener Delegation gehörte zu den rund hundert Geladenen.

Weiterlesen...