Markus Trautmann

»Vom Bült in Dülmen, dem ursprünglichen Gründungshügel des Ortes, könnte eine Signalwirkung, ein
Leuchtturm-Effekt über die Stadtgrenzen hinaus ins Umland und in die ganze Region ausgehen: Die Mitte dieser Stadt bilden nicht allein Verwaltung und Kommerz, sondern wird durch eine Kultur der intergenerativen
Begegnung der Menschen geformt. In der Mitte der Gesellschaft steht der Mensch.«

Markus Trautmann,
Pfarrer der katholischen Kirchengemeinde St. Viktor







Viktor-Logo
Duelmenlogo
FBSlogo
Regionalelogo
Staedtebaufoerderung
Ministerium
kfslogo

Regionale gibt Grünes Licht

Info vom 22. Oktober 2013, Foto: Marc Darchinger / Deutscher Engagementpreis

Deutscher EngagementpreisDas Intergenerative Zentrum Dülmen (IGZ) ist für seine Teilnahme am Deutschen Engagementpreis 2013 gewürdigt worden. Der Deutsche Engagementpreis zeichnet jährlich freiwillig engagierte Menschen und Organisationen aus und wird verliehen vom Bündnis für Gemeinnützigkeit. Gefördert wird der Preis vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie der Generali Zukunftsfonds.

Zudem hat das IGZ beim Wettbewerb "Westfalen bewegt" der Stiftung Westfalen Initiative 2.000 Euro gewonnen! Dieser Wettbewerb zeichnet bürgerschaftliches Engagement in Westfalen-Lippe aus.