Viktor-Logo
Duelmenlogo
FBSlogo
Regionalelogo
Staedtebaufoerderung
Ministerium
kfslogo

Lokalvideo zum Besuch von NRW-Bauminister Michael Groschek

Info vom 11. Mai 2015, Video der Dülmener Zeitung
IMG 2110Der Verein für Medienarbeit berichtet in einem Video über den Besuch von NRW-Bauminister Michael Groschek am "Tag der Städtebauförderung".


Zum Video >>>

Wehende Ballons schmücken das künftige IGZ-Quartier

Info vom 9. Mai 2015 / Bericht: Stadt Dülmen / Foto: Kirchengemeinde St. Viktor

Tag der StädtebauförderungTag der Städtebauförderung am 9. Mai 2015

Rund 220 mangentafarbene Regionale-2016 Luftballons wehten am Samstagmorgen, 09. Mai rund um Rathaus und St. Viktor-Kirche im Wind. Sie markierten den Bereich des zukünftigen IGZ-Quartiers mit dem „Haus für alle“, das im Herzen der Dülmener Innenstadt entstehen wird.

Weiterlesen...

"Ein Tag für alle" rückt näher

Info vom 6. Mai 2015

Generationentag TitelDie Vorbereitungen zum Generationenfest "Ein Tag für alle" laufen auf Hochtouren.
Ein buntes und abwechslungsreiches Programm haben die vielen IGZ-Akteure bereits eintwickelt. Gemeinsam kochen, singen oder kreativ sein – auf ganz vielfältige Weise werden sich Menschen aller Generationen im IGZ begegnen und voneinander lernen können. Diese zentrale Idee vom Miteinander der Generationen steht deshalb auch im Mittelpunkt beim „Tag für alle“ am Sonntag, 21. Juni 2015.
Auf ein "Picknick der Generationen", ein Kultur-Café, Spiele- und Bastelangebote und vieles mehr darf sich gefreut werden. 
Das gesamte Programm sehen Sie hier >>>

IGZ präsentiert sich beim „Tag der Städtebauförderung“ am 9. Mai

Info vom 27. April 2015 / Bericht: Stadt Dülmen / Foto: Kirchengemeinde St. Viktor

Einladung zum Tag der Städtebauförderung

Dülmen nimmt an bundesweitem Aktionstag teil 

250 magentafarbene Luftballons, die das geplante IGZ-Quartier markieren, Quartiersführungen und ein Fotowettbewerb – die Stadt Dülmen und die katholische Kirchengemeinde St. Viktor haben sich für den bundesweiten „Tag der Städtebauförderung“ am Samstag, 9. Mai, ein vielfältiges Aktionsprogramm zum geplanten „Intergenerativen Zentrum“ (IGZ) überlegt.
Von 11.00 bis 16.00 Uhr haben alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, sich rund um das Rathaus und den St. Viktor-Kirchplatz über den aktuellen Planungsstand zu informieren. Experten aus Verwaltung und Kirche stehen dafür unter anderem im Zukunftsladen Rede und Antwort. Diese Möglichkeit wird am Nachmittag auch Michael Groschek, NRW-Minister für Bauen, Wohnen und Stadtentwicklung, bei einem Besuch nutzen.

Weiterlesen...

Tag der Städtebauförderung am 9. Mai

Info vom 15. April 2015 / Bericht der Stadt Dülmen

Tag der Staedtebaufoerderung Logo Am Tag der Städtebauförderung soll von 11.00 bis 16.00 Uhr für interessierte Bürgerinnen und Bürger direkt vor Ort sichtbar werden, wo das IGZ-Quartier entstehen wird und wie es künftig im Bereich zwischen Rathaus und St. Viktor Kirche aussehen soll.

Weiterlesen...

Das IGZ und die hl. Teresa

IGZ spirituell. Die bunte Impulsreihe. (Part IX)

Spirituell

Vor 500 Jahren, am 28. März 1515, wurde in Spanien die große Mystikerin und Kirchenreformerin Teresa von Avila geboren.

Aus ihrer Feder stammt ein launiges Gebet über das Älterwerden.


Download Impuls "Das IGZ und die hl. Teresa" >>>

Kostenschätzung und Finanzierung

Info vom 26. März 2015 

Kostenschätzung und FinanzierungDie Grafik zeigt auf, wie sich die Finanzierung für das IGZ zwischen Land, Stadt Dülmen und Kirche aufteilen wird.
Zudem stellt sie die förderfähigen und nicht förderfähigen Summen dar.

Weitere Kurzinfos dazu geben die FAQs >>>

 

Kirche und Stadt bauen gemeinsam am „Haus für alle“

Bericht vom 24. März 2015 der Stadt Dülmen / Foto: Stadt Dülmen/Kannacher

In großer Runde wurde sich mit vielen Detailfragen zum IGZ-Gebäude befasstExterne Projektsteuerung wird Abwicklung und Kosten im Blick behalten

Die hochbaulichen Planungen für das Intergenerative Zentrum (IGZ) schreiten weiter voran. Zu einer mehrstündigen Arbeitssitzung kamen jetzt Vertreterinnen und Vertreter der katholischen Kirchengemeinde St. Viktor und ihrer Einrichtungen, der Stadt, des Bistums und des beauftragten Architekturbüros dreibund aus Bochum in der Zentralrendantur zusammen.

Weiterlesen...