wentingmann

»Das IGZ ist nicht nur ein Gebäude, sondern wird inhaltlich von allen Generationen mit vielen Ideen und neuem Leben gefüllt.«

Ludger Wentingmann,
IGZ Beauftragter der Katholischen Kirchengemeinde St. Viktor







Viktor-Logo
Duelmenlogo
FBSlogo
Regionalelogo
Staedtebaufoerderung
Ministerium
kfslogo

Lichtershow setzt IGZ-Baugrube mit Generationenwald in Szene

Bericht der Stadt Dülmen vom 2. Dezember 2016

Hingucker in den Abendstunden

IGZ-BaustelleDen „Generationenwald“ in der IGZ-Baugrube hinter dem Rathaus können Passanten bereits seit der vergangenen Woche betrachten – ab dem heutigen Freitag, 2. Dezember, wird er in den Abendstunden ganz besonders in Szene gesetzt: Moderne LED-Strahler tauchen die gesamte Baustelle in unterschiedliche Farben und Lichtstimmungen. Mal erscheint der Wald in einem mystischen Grün, mal in einem strahlenden Magenta, mal tanzen Punkte oder Muster über die Wipfel der Fichten, die Rathausfassade oder die St. Viktor-Kirche.

Täglich von 17 bis 22 Uhr können Interessierte ab sofort die Inszenierung des Generationenwaldes und der IGZ-Baustelle erleben. Die katholische Kirchengemeinde St. Viktor und die Stadt Dülmen möchten mit dieser außergewöhnlichen Aktion einmal mehr auf ihr gemeinsames Projekt „Intergeneratives Zentrum (IGZ)“ aufmerksam machen.  Außerdem setzten sie einen weiteren Akzent im Präsentationsjahr der Regionale 2016. Die Bauarbeiten am „Haus für alle“ werden voraussichtlich Ende März beginnen.

In einer gemeinsamen Aktion hatten Vertreterinnen und Vertreter von Kirche, Stadt und Regionale 2016-Agentur in der vergangenen Woche die rund 60 Fichten gepflanzt. Die Nadelbäume in unterschiedlichen Größen stehen dabei symbolisch für die verschiedenen Generationen, die sich künftig im „Haus für alle“ begegnen sollen. Dass das IGZ bunt und voller Leben sein soll, wird ab heute die abwechslungsreiche Lichtershow in den Abendstunden verdeutlichen.

Unterschiedliche Farben und Effekte werden sich abwechseln. Je nach Zeitpunkt und Blickwinkel wird die Baustelle dann immer wieder in einem neuen Licht erscheinen und so zum Hingucker in der dunklen Jahreszeit werden. Einen besonders guten Blick auf die gesamte Szenerie haben Betrachter vom Bült aus. Fachleute von der Firma D.D.S. Showtechnik aus Dülmen hatten am Donnerstag, 01. Dezember, die LED-Strahler installiert.

Die Baustelleninszenierung wird bis Ende Februar zu sehen sein.


Foto: Ein strahlendes Magenta – die Farbe der Regionale 2016 darf bei der Inszenierung der IGZ-Baustelle natürlich nicht fehlen. Alle paar Minuten wechseln sich Farben und Lichteffekte ab.