Wir laden Sie herzlich zu unseren Angeboten im "IGZ – Ein Raum für alle" ein:
 

In Kürze: Montag, 23. Oktober 2017 17:00 Uhr, "Ich stelle mich ..."  >>>
In Kürze: Freitag, 27. Oktober 2017 10:00 Uhr, Kulturcafé  >>>
In Kürze: Freitag, 03. November 2017 10:00 Uhr, „Hereinspaziert“  >>>
 potthoff

»Im Idealfall entsteht hier ein Ort, an dem sich die Menschen treffen und austauschen, musizieren und kreativ sind.«

Erik Potthoff,
Mitglied der Steuerungsgruppe IGZ







Viktor-Logo
Duelmenlogo
FBSlogo
Regionalelogo
Staedtebaufoerderung
Ministerium
kfslogo

"Hereinspaziert!"

Berricht vom 1. September 2017

Gute Resonanz beim ersten Angebot im „IGZ-Raum für alle“

Hereinspaziert„Hereinspaziert!“ lautete am Freitagvormittag das Motto in den Räumlichkeiten in der Lüdinghauser Straße 5. Die Akteure des Intergenerativen Zentrums (IGZ) öffneten erstmals die Pforten des neuen Raums für alle. Interessierte bekommen hier in den kommenden Monaten mehrmals pro Woche einen Vorgeschmack auf das zukünftige Leben im IGZ. Das erste Angebot machte Christian Rensing vom Seelsorge-Team der Kirchengemeinde St. Viktor. Er lud Passantinnen und Passanten auf ein Gespräch bei Kaffee und Gebäck ein.

Weiterlesen...

Lebhaftes IGZ-Café auf dem Wochenmarkt

Bericht der Stadt Dülmen vom 28. August 2017


„Raum für alle“ startet am 1. September

IGZ MarktcafeEin gemütliches Marktcafé hatten die Akteure des Intergenerativen Zentrums (IGZ) am Freitagvormittag, 25. August, auf dem Wochenmarkt organisiert. Gerne nutzten die Marktbesucherinnen und -besucher die Gelegenheit, sich bei einer Tasse Kaffee und Gebäck mit den Akteuren auszutauschen und über die neue Veranstaltungsreihe „IGZ – Ein Raum für alle“ zu informieren.

Weiterlesen...

Vorgeschmack aufs IGZ im neuen „Raum für alle“

Bericht der Stadt Dülmen vom 18. August 2017

Vom Kulturcafé bis zur Spielerunde

IGZ-Ein-Raum-fuer-alleEinen Vorgeschmack auf das zukünftige Leben im Intergenerativen Zentrum (IGZ) bekommen interessierte Bürgerinnen und Bürger ab Anfang September unter dem Motto „IGZ – Ein Raum für alle“ in der Lüdinghauser Straße 5.  Miteinander spielen oder basteln, Neues erfahren und erlernen, bei einer Tasse Kaffee in Kontakt mit anderen Generationen kommen – einen kleinen Teil der Angebote im zukünftigen „Haus für alle“ können Jung und Alt im „Raum für alle“ schon jetzt erleben. 

Weiterlesen...

Späterer Baubeginn beim IGZ?

Bericht der Stadt Dülmen vom 27. April 2017

IGZ-Projektpartner prüfen Neuausschreibung

EntwurfszeichnungNach der umfangreichen Ausschreibungsphase für den Bau des Intergenerativen Zentrums (IGZ) liegen inzwischen die Angebote für rund 70 Prozent der Gewerke bzw. des Bauvolumens vor. Die drei beteiligten Projektpartner – die katholische Kirchengemeinde St. Viktor, die Wohnungsbau- und Siedlungsgesellschaft im Kreis Coesfeld (WSG), die den Neubau des St. Anna-Kindergartens realisiert, und die Stadt Dülmen – haben die Ergebnisse nun gemeinsam ausgewertet. 

Weiterlesen...

IGZ-Akteure geben Vorgeschmack auf das „Haus für alle“

Bericht der Stadt Dülmen vom 29. März 2017

Erste Angebote im „Raum für alle“

IGZ-WorkshopEin Café für alle Generationen, „ Hereinspaziert“ – ein Ort für Begegnung und Gespräche“, ein offener Kulturtreff mit Musik und Lesungen, Freizeitangebote auf dem Spielplatz, „St. Viktor entdecken“, Open Stage-Konzerte, Spiele-Stunden für Jung und Alt, Begegnungen während des Wochenmarktes oder eine Rikscha-Rundfahrt für Senioren – einen bunten Strauß von ganz konkreten Angebotsvorschlägen entwickelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 8. IGZ-Workshops „Inhalte und Akteure“ am Donnerstag, 23. März, in der Familienbildungsstätte.

Weiterlesen...

Kontakte knüpfen und die Fäden aufsammeln

Bericht der Bischöflichen Pressestelle Münster vom 28. März 2017 / Foto: Michaela Kiepe

Cäcilia Scholten startet ihre Arbeit für das Intergenerative Zentrum Dülmen

2017 03 27 Caecilia-ScholtenCäcilia Scholten wird ab sofort (27. März) als IGZ-Managerin den Aufbau des Intergenerativen Zentrums Dülmen (IGZ) begleiten und koordinieren.

Seit 28 Jahren arbeitet die Diplom-Theologin und Arbeits-, Betriebs- und Organsationspsychologin beim Bistum Münster. Sie war unter anderem in der politischen und Bildungsarbeit für den Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) und in der Frauenseelsorge tätig.

Weiterlesen...

Fortbildung zum Generationslotsen in der Familienbildungsstätte

Bericht der Familienbildungsstätte vom 13. März 2017

csm FBS klein 9c9fc38e6cIn der Familienbildungsstätte (FBS) Dülmen nahmen 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfolgreich an einer Fortbildung zum "Generationslotsen nach dem Dülmener Modell" teil. Ziel war es, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus pädagogischen Einrichtungen, Vereinen und Kirchengemeinden für Bildungsangebote zu sensibilisieren, die sich an Menschen verschiedener Generationen richten. 
Die Referentinnen Lisa Bäther, Koordinatorin des MGH Dülmen, und Irmgard Neuß, Leiterin der FBS Dülmen, gaben in 16 Unterrichtseinheiten praxisnah theoretische und praktische Einführung in die generationsübergreifende Arbeit. 

Diese bisher in Deutschland einmalige Fortbildungsreihe an zwei Fortbildungstagen wurde von der Familienbildungsstätte Dülmen in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule (FH) Münster unter Leitung von Prof. Dr. Jörn Dummann, dem Mehrgenerationenhaus (MGH) Dülmen und dem Projekt Intergeneratives Zentrum Dülmen (IGZ) gemeinsam entwickelt.

Weiterlesen...