Viktor-Logo
Duelmenlogo
FBS
Regionalelogo
Staedtebaufoerderung
Ministerium
kfslogo

Willkommen im einsA

Baustart für das IGZDie vielen bunten Ballons, die am 10. November 2017 in die Höhe gestiegen sind, trugen eine Botschaft mit sich: Es geht los, wir können beginnen, das Warten hat ein Ende! Nach vielen Jahren der Planung war es der Startschuss für das intergenerative Zentrum einsA. Seit diesem Tag wächst das „Haus für alle“ Stein für Stein, Tag für Tag. Zwischen Kirche und Rathaus entsteht nicht nur ein neues Gebäude – das einsA wird ein Ort, an dem Menschen sich treffen, voneinander lernen, miteinander Spaß haben und sich gegenseitig helfen. Im „Haus für alle“ ist jeder willkommen, unabhängig von Alter oder Herkunft.

Und was ist das einsA genau? Ein klassisches Mehrgenerationenhaus? Eine kirchliche Einrichtung oder ein städtisches Angebot? All diese Beschreibungen treffen es nicht, denn mit dem einsA betreten wir Neuland. Entstanden im Zuge des NRW-Strukturförderprogramms „Regionale 2016 ZukunftsLAND“ zeigt dieses Projekt einen neuen Umgang des intergenerativen Lebens und Arbeitens auf: Wir möchten Angebote schaffen, an denen Menschen unterschiedlichen Alters Freude haben. Dieses ZukunftsLAND betreten wir gemeinsam, denn das einsA hat viele Mütter und Väter. Die katholische Kirchengemeinde St. Viktor und die Stadt Dülmen haben dieses Projekt initiiert und gemeinsam mit vielen Partnern soll sich das Mitmach-Haus entwickeln.

Apropos Wachsen: Nicht nur das Gebäude nimmt Form an, auch die Angebote und Möglichkeiten im künftigen „Haus für alle“. In mehreren Arbeits- und Steuerungsgruppen arbeiten engagierte Menschen aus Verwaltung, Bürgerschaft, Vereinen, Verbänden und Institutionen am inhaltlichen Konzept mit. Denn Wände und Mauern stehen bei diesem Projekt nicht im Vordergrund: Es ist das Miteinander der Generationen, das dieses Haus künftig erfüllen wird.

So funktioniert die Arbeit im Haus für alle

Info vom 20. März 2020


einsA-Organisation setzt auf Mitgestaltung und Mitentscheidung

Akteurskonferenz Zusammen mit vielen Partnern setzt die Kirchengemeinde St. Viktor, als zukünftige Betreiberin des einsA auf Mitbeteiligung und Mitgestaltung. In drei unterschiedlichen Konferenzen kommen die verschiedenen Beteiligten regelmäßig zusammen, entwickeln das „Haus für alle“ weiter und werden für geeignete Abläufe sorgen.

Alle Organisationen, die im Haus ihren festen Sitz haben, treffen sich seit Sommer 2019 alle zwei Wochen zu den Akteurskonferenzen. 

 

Weiterlesen...

Zeit für sich selbst und andere schenken

Info vom 6. März 2020

Freiwilliges Engagement im „Haus für alle“

InfopointRund 70 haupt- und nebenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der verschiedenen Basisakteure werden künftig im Intergenerativen Zentrum einsA beschäftigt sein. Unterstützung bekommen sie zudem von ca. 65 Freiwilligen, die sich an unterschiedlichsten Stellen im Haus engagieren möchten. 

 

Weiterlesen...

Fortbildung zum Generationenlotsen nach dem Dülmener Modell mit 22 Teilnehmenden erfolgreich in der FBS Dülmen abgeschlossen

Bericht vom 4. März 2020

IMG 8141In der Familienbildungsstätte (FBS) Dülmen nahmen 21 Teilnehmerinnen und ein Teilnehmer im Alter zwischen 23 und 66 Jahren am Baustein 1 "Fortbildung zum „Generationenlotsen nach dem Dülmener Modell“ am letzten Wochenende erfolgreich teil. Viele Teilnehmende reisten aus Flensburg, Kiel, Bremen, Hannover, Paderborn, aber auch aus dem Ruhrgebiet und dem ganzen Münsterland, zur Fortbildung nach Dülmen, zum Teil mit Übernachtung vor Ort, an. 

Weiterlesen...

56 Vereine, Verbände und Organisationen sind dabei

Info vom 28. Februar 2020

 

Als Kooperationspartner im einsA

Fahnen„Wir beginnen die Ausstellungen im einsA mit einer Fahnenparade. Sie ist ein Geschenk zum Eröffnungsfest“, erläutert Petra Grosche, die die künstlerischen Entwürfe für die Kulturschaffenden in Dülmen (KiD) gestaltet hat. (siehe Foto). Zur Zeit werden auf etwa 30 langen weißen Stoffbahnen Bilder, Grüße und gute Wünsche erstellt, um diese dann später in den Fluren drapieren zu können. Ein Willkommensgruß für alle Besucherinnen und Besucher des einsA!

Weiterlesen...

„Haus für Alle“ geht Ende April in Betrieb

einsA-Eröffnungsfeier auf 5. September verschoben


Sehr geehrte Damen und Herren,  

IGZ-Baustelledie Bauarbeiten für das einsA, das Intergenerative Zentrum in Dülmen, gehen in die finale Phase. Zu den noch ausstehenden Bausteinen gehören unter anderem noch das Glasdach über dem Markt der Möglichkeiten, die Pflasterung des Platzes sowie die neue Rampenanlage vor dem neuen Rathausdurchgang, die künftig den Zugang vom Marktplatz aus kommend ermöglicht.  

 

Weiterlesen...